EN UA RU

 

 
                     
NEWS

25.08.2014 Unabhängigkeitstag der Ukraine: Ruslana in Litauen und Dnipropetrovsk

In Vilnius entzündete Ruslana die Flamme der Solidarität mit der Ukraine, zum Unabhängigkeitstag initiierte sie „Paraden des Lichts“ in Dutzenden Städten in der Ukraine und weltweit und am Abend trat sie bei einem Charity-Konzert in Dnipropetrovsk auf.

Am 23. August 2014 feierten die baltischen Staaten ihren 25. Jahrestag der Unabhängigkeit. Einen Tag vor dem ukrainischen Unabhängigkeitstag reiste Ruslana für einen Auftritt bei Feierlichkeiten nach Vilnius, der Hauptstadt Litauens.

Am Nachmittag traf sie mit Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite zusammen, der sie eine Taschenlampe als Symbol für Hoffnung und Frieden überreichte. Ruslana dankte ihr für die Unterstützung ihres Landes. „Die Ukraine kämpft für Frieden und Wahrheit, für Freiheit und Unabhängigkeit. Die Unterstützung durch befreundete Länder ist für mein Land besonders wichtig“, erklärte Ruslana. Für die Präsidentin und weitere hochrangige Politiker sang Ruslana „This is Euphoria“.

Am Abend hatten sich auf dem zentralen Platz in Vilnius Tausende versammelt, um ihre Solidarität mit der Ukraine zu demonstrieren. Um Mitternacht entzündete Ruslana ein Feuer als Symbol für die Freundschaft zwischen den beiden Ländern. „Die Flammen soll Frieden bringen und die Welt vereinen im Kampf für die Unabhängigkeit der Ukraine“.

Zu Beginn ihres 20-minütigen Auftritts intonierte die Sängerin die ukrainische Nationalhymne und hielt dabei ein Plakat mit der Aufschrift “Ich bin stolz auf mein Land. Ich lebe im Land des Lichts. Ukraine“. Die Zuschauer hielten Lampen und Kerzen hoch und tauchten den Platz in ein Meer aus Licht.

Es ist schwer für mich, zu singen und zu tanzen und selbst zu sprechen, während Krieg in meinem Land ist“, erklärte Ruslana. Immer wieder beschwor sie die Zusammengehörigkeit der beiden Länder. „Lithuania and Ukraine – we are together!“ skandierte sie und die Menge wiederholte. Zwischen ihren Songs bedankte sie sich bei den Litauern für ihre Solidarität.

Schließlich konnte Ruslana - überwältigt von ihren Gefühlen - ihre Tränen nicht zurückhalten. „Es war das erste Mal, dass ich bei einem Auftritt geweint habe“, sagte sie später. „Ich sah, wie viele Menschen sich aufrichtig solidarisierten. Ich sah Menschen weinen, wie sie den Schmerz der Ukraine teilten. Wie viele Ukrainer müssen noch sterben, bevor die Welt die Aggression des Kremls stoppt?

Außer Ruslana traten verschiedene litauische Bands bei dem Festival auf. Das Event wurde live vom litauischen Fernsehsender LRT übertragen.

Ruslana in Vilnius, 23.08.2014

Fotogalerie >>

Paraden des Lichts

Zum ukrainischen Nationalfeiertag am 24. August hatte Ruslana in mehreren Städten entlang des Flusses Dnipro und weltweit an zentralen Punkten diverser Städten „Paraden des Lichts“ organisiert. Ukrainer kamen zusammen, um Lichter zu entzünden und Menschenketten zu bilden – unter anderen in Berlin am Brandenburger Tor, an den Niagarafällen, in New York, Detroit und Warschau.

Charity-Konzert in Dnipropetrovsk

Am 24. August fand in der ostukrainischen Metropole Dnipropetrovsk ein 11-stündiges Wohltätigkeitskonzert zugunsten verwunderter Soldaten und für die Anti-Terroristische Operation statt. Neben Ruslana traten zahlreiche bekannte ukrainische Bands wie VV und TIK auf.

Ruslana in Dnipropetrovsk, 24.08.2014

Fotogalerie >>

News-Archiv >>

 

 
 

Partner :: :: Kontakt