EN UA RU

 

 
                     
NEWS

28.09.2014 Lech-Walesa-Preis für Euromaidan-Bewegung

Ruslana nahm zusammen mit sieben weiteren Vertretern der Euromaidan-Bürgerbewegung den Lech-Walesa-Preis entgegen. Die mit 100.000 US Dollar (rund 78.000 Euro) dotierte Auszeichnung wird für besonderes Engagement für Demokratie und Menschenrechte verliehen.

Bei der Preisverleihung in Gdansk rief der Friedensnobelpreisträger Lech Walesa zur Solidarität mit der Ukraine auf. Ruslana betonte bei ihrer Ansprache, dass es das Wichtigste sei, weiteres Blutvergießen zu verhindern und Menschenleben zu retten. 

Für die Sängerin und Aktivistin war diese Zeremonie wichtig für das positive Image der Ukraine auf internationaler Ebene. Putin versucht mit seiner Propaganda den Namen der Ukraine zu beschädigen - dem gilt es entgegen zu wirken.

Die Preisempfänger, zu denen auch der Kiewer Bürgermeister Vitaly Klitschko gehörte, wollen das ukrainische Volk entscheiden lassen, wofür das Preisgeld verwendet werden soll.

Fotogalerie >>

 

News-Archiv >>

 

 
 

Partner :: :: Kontakt