DE EN UA

 
                     
NEWS

22.4.2015 Ruslana singt Hymne bei Klitschko-Kampf in New York

Beim Kampf von Wladimir Klitschko gegen Bryant Jennings am 25.4. in New York wird die Eurovision-Gewinnerin Ruslana die ukrainische Nationalhymne intonieren.

Während der Maidan-Bewegung im Winter 2013/2014 in Kiew hat Ruslana die Nationalhymne mehr als 500-mal gesungen – Nacht für Nacht zu jeder vollen Stunde. „Es ist für mich eine besondere Ehre, der Einladung von Wladimir Klitschko zu folgen und unsere Nationalhymne nun in einer der berühmtesten Hallen der Welt vorzutragen“, so Ruslana.

Der Kampf zwischen dem besten aktiven Schwergewichtsboxer der Welt und dem Amerikaner Jennings findet im rund 19.000 Zuschauer fassenden Madison Square Garden statt.

Sowohl der Box-Champion als auch die Sängerin setzen sich aktiv für einen EU-Weg der Ukraine ein. Als Symbol für Frieden, Freiheit und die Einheit ihres Landes plant die lokale ukrainische Gemeinde in New York einen Flashmob im Publikum der Halle. Alle Klitschko-Unterstützer sollen sich in weiß kleiden. Auch Ruslana wird weiß tragen.

Die studierte Pianistin, die 2004 den Eurovision Song Contest mit „Wild Dances“ gewann, hat für ihr unermüdliches humanitäres und soziales Engagement am 19. April in Köln den renommierten Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte verliehen bekommen.

Am 16. Mai gibt es die Gelegenheit die Powerfrau bei einem spektakulären Live-Konzert in München hautnah zu erleben. Der Erlös des Konzerts kommt ihrer Stiftung zugute, mit der sie Flüchtlinge aus der Ostukraine und die medizinische Versorgung verwunderter Soldaten unterstützt.


Ruslana singt die ukrainische Nationalhymne vor dem Boxkampf von Wladimir Klitschko gegen Ray Austin, SAP Arena Mannheim, 13.03.2007.

 

News-Archiv >>

 

 
 

:: Kontakt