DE EN UA

 
 
NEWS

10.12.2016 Ukrainisches Feuer in Hannover

Ruslanas feuriges Weihnachtskonzert am 10. Dezember 2016 im Musikzentrum in Hannover wurde live vom NDR auf eurovision.de gestreamt.

Am Vortag traf sich Ruslana mit Vertretern der Vereine Herz für die Ukraine e.V., Ukrainischer Verein in Niedersachsen e.V. und Freie Ukraine Braunschweig e.V.

Vor dem Konzert gab es traditionell ein Treffen mit Ruslanas internationalen Fans, die diesmal aus Tschechien, Belgien, Niederlanden und Deutschland angereist waren. Anschließend gab sie Medieninterviews unter anderem für Jan Feddersen, Blogger auf eurovision.de.

Als Support hatten zwei lokale ukrainische Künstler gewonnen werden können. Gitarrist Aljosha aus Hamburg und die Braunschweiger Band Dali Bude stimmten das Publikum mit ihren stimmungsvollen ukrainischen Songs wunderbar ein.

Dann war es soweit und Ruslana eröffnete mit der ukrainischen Nationalhymne. Mit Wild Dances, The Same Star und Dance With The Wolves rockte Ruslana den Saal gleich zu Beginn. Für das Ereignis – die Sängerin war zum ersten Mal in Hannover - waren Ukrainer aus ganz Deutschland angereist, unter anderem aus Berlin, Hamburg, Bremen, Frankfurt, Nürnberg und München. Blau-gelbe Fahnen wurden geschwenkt und bei Stücken wie dem Folksong-Medley, Vam i ne snilosya oder Chervona Ruta textsicher mitgesungen. Beim Weihnachtsblock gab Ruslana ein Medley aus Stille Nacht, Nova Radist Stala, Chudo, Dobriy Vechir Tobi und weiteren ukrainischen Klassikern zum Besten.

Dann ging es mit Arkan, Play Me Musician und Kolomyika ab in die Karpaten. Ruslanas energetische Show brachte die Halle zum Kochen. Nach anderthalb Stunden Volldampf gab es Wild Dances noch mal als Zugabe.

Der NDR war mit vier Fernsehkameras vor Ort und übertrug die Show live auf eurovision.de.

Bei der anschließenden Autogrammstunde kamen alle Fans auf ihre Kosten. So ließ Dr. Irving Wolther, Autor des Buches „Die ganze Welt des Song Contest“, ein Exemplar signieren.

Ruslana: Heute in Deutschland habe ich die Ukraine mit all ihrer Exotik repräsentiert.
Kommt alle zum Eurovision in der Ukraine!
Ich habe gesungen, mehr als sonst,
habe getanzt, so dass ich meine Beine nicht mehr spüre…
Ich habe sogar ein Stück aus meinem neuen Projekt gezeigt…
Danke Hannover! Danke Deutschland!

Fotoalbum >>

Mitschnitt des NDR:


News-Archiv >>

 

 
 

:: Kontakt